Zeltlager 2014

  • Auch in diesem Jahr veranstalteten die CVJM aus Bad Marienberg, Langenbach und Lautzenbrücken/Nisterberg wieder das alljährliche Zeltlager. Im Vorfeld hatten sich rekordverdächtige 55 Teilnehmer angemeldet, um 12 spannende Tage voller Action, Andacht und Gemeinschaft zu verbringen.

    Wie in jedem Jahr startete das Zeltlager mit dem Lagerstartgottesdienst. Dieser fand am 17.08.2014 um 09:30 Uhr in der evangelischen Kirche in Bad Marienberg statt. Anschließend wurden die Pferde gesattelt und es ging ab in den Wilden Westen, der diesmal in Ramstein-Miesenbach lag. Das Ziel dort war die Errichtung einer neuen Stadt namens Silver-City.

    Bereits 2 Tage vorher hatte sich ein Teil des zukünftigen Stadtrates (die Mitarbeiter) auf den Weg gemacht um den Greenhorns (die Teilnehmer) die Unterkünfte und einen schönen Empfang zu bereiten.

    In den nächsten 12 Tagen galt es also für die Errichtung der Stadt zu kämpfen. Dazu wurden viele Programmpunkte angeboten, bei denen die Greenhorns ihre Teamfähigkeit und ihre Sattelfestigkeit unter Beweis stellen konnten um Gebäude für Gebäude der neuen Stadt zu errichten. Einigen Greenhorns gelang es doch tatsächlich, im Verlauf des Zeltlagers den Status eines Bürgers zu erreichen, was der Stadtrat mit Freude zur Kenntnis nahm.

    Die Errichtung von Silver-City verlief jedoch nicht ganz so reibungslos wie es sich vielleicht anhört. So mussten zahlreiche Gefahren überwunden werden. Eine der gefährlichsten Situationen war sicherlich der Überfall einer gefürchteten Cowboybande aus Texas (Westerwald). Diese wurde jedoch innerhalb kürzester Zeit von den Bewohner Silver-Citys dingfest gemacht.

    Neben aller Action durften natürlich auch ruhige und andächtige Momente nicht fehlen. So erfuhren die Teilnehmer in vielen Andachten, was es heißt ein Christ zu sein und Gott seinen Freund nennen zu können. In den fünf Bibelarbeiten lernten die Teilnehmer verschiedene Stationen aus dem Leben von Jesus kennen. Außerdem wurde natürlich wieder viel gesungen und auch einige gemütliche Abende am Lagerfeuer bei Würstchen, Marshmallows oder Stockbrot trugen zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

    Auch bei der Stadt Ramstein-Miesenbach konnten sich die CVJMs bekannt machen, indem alle Mitarbeiter und Teilnehmer einen Nachmittag investierten, um der Stadtgärtnerei beim Müll sammeln zu helfen. Dabei wurden zwei Gebiete unter großem Einsatz von Müll befreit, was beim Leiter des Jugendbüros und beim stellvertretenden Bürgermeister mit Begeisterung zur Kenntnis genommen wurde.

    Am 28.08.2014 verließ die komplette Mannschaft Ramstein-Miesenbach und brach in die Heimat auf, wo einmal mehr alle glücklich und wohlbehalten ankamen.

    In den nächsten 11 Monaten haben nun alle Interessierten Zeit, sich auf das Zeltlager 2015 zu freuen. Dann wird es heißen: Ab zu den Wikingern!

  • 1