Vortragsabend 2015

  • Vortragsabend „Aktive Sterbehilfe“ gut besucht

    Am Donnerstag, den 19.02.2015, fand im Evangelischen Vereinshaus in Lautzenbrücken ein Vortragsabend zu dem hochaktuellen Thema „Aktive Sterbehilfe – Ausweg oder Irrweg?“ statt. Organisiert wurde die Veranstaltung im Rahmen des Projekts Marienkäfer. Als Referent war Dr. Stephan Holthaus zu Gast. Als Dozent an der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen und Leiter des dortigen Ethikinstituts (www.ethikinstitut.de) nahm er aus christlicher Sicht zu dieser Frage Stellung. Sein Vortrag bot den Zuhörern nicht nur viele Informationen rund um das Thema „Aktive Sterbehilfe“, sondern auch wertvolle hinterfragende Impulse, die zur eigenen Meinungsbildung herausforderten. Am Ende seines Vortrags plädierte er für eine neue Wertschätzung alter Menschen in unserer Gesellschaft und für eine gute Begleitung auf der letzten Strecke ihres Lebenswegs. Das würde dem Wunsch nach „Aktiver Sterbehilfe“ bereits erheblich entgegenwirken.

  • Hier ein Fotos von dem Abend:

  • 1